PTS

 1 ALLGEMEINES

Die Polytechnische Schule Böheimkirchen bietet die Möglichkeit, nach der Neuen Mittelschule, mit dem 9. Schuljahr die Schulpflicht mit einer berufsvorbereitenden Ausbildung zu beenden.
Die Schüler werden in Fachbereichen, die ihren Interessensgebieten entsprechen, in Praxis und Theorie auf ihre zukünftigen Wunschberufe vorbereitet. Die Polytechnische Schule Böheimkirchen bietet folgende Fachbereiche an:

  • Handel-Büro
  • Metall
  • Holz

http://www.boeheimkirchen.eu/buergerservice/bildung/poly_boeheimkirchen_blog

http://ptsboeheimkirchen2016.blogspot.co.at/

 

2 FACHBEREICHE

 2.1 Fachbereich Handel-Büro

Vorbereitung auf Lehrberufe Bürokaufmann/- frau, Konditor, Büro- oder Einzelhandelskaufmann/- frau…

  • Betriebswirtschaftliches Seminar
    Wirtschaftliche Grundbegriffe (Bedürfnisse, Markt, Wirtschaftsformen), der Betrieb (Standort, Rechtsform), Kaufvertrag
  • Buchführung
    Erlernen des kaufmännischen Denkens, Kassa- und Wareneingangsbuch, „doppelte Buchführung“ (Bilanz, Bestands- und Erfolgskonten, Bildung von Buchungssätzen), Umsatzsteuer
  • Kreatives Gestalten
    Gestalten einfacher Gegenstände, Design, dekorieren
  • Textverarbeitung
    Zehn-Finger-Tastschreiben, ÖNORM, Geschäftsbriefe, Layout-Aufgaben (Menükarten, Poster, Einladungen, Prospekte); Software (Texte, Tabellen, Präsentationen), Internet (Sicherheit, E-Mail)
  • Wirtschaftsrechnen
    Prozentrechnung (Skonto – Rabatt), Kalkulationen, Währungen
  • Zweite Lebende Fremdsprache Spanisch
    einfache Gespräche führen (Wegbeschreibung, Personalbeschreibung), typische Alltagssituationen aus dem Berufsleben (Speise bestellen, bezahlen)
  • Fachpraktische Übungen
    Werbung, Kommunikation, Übungsbetrieb

 

 2.2 Fachbereich Holz

Vorbereitung auf die Lehrberufe Tischler, Zimmerer oder Holz- und Sägetechniker…

  • Werkstätte Holz
    Umgang mit Werkzeugen der Holzbearbeitung
  • Fachkunde Holz
  • Holzverbindungen, wie Zinken oder Zapfen berechnen und skizzieren, Informationen über Waldarten und -pflege, Schädlinge, Holzschnitt und Handelsware
  • Technisches Seminar
    Physikalische und chemische Grundlagen, Grundbegriffe der Statik und Festigkeitslehre
  • Technisches Zeichnen
  • Technische Darstellungen, Pläne und Werkzeichnungen verstehen und ausführen
  • Informatik
  • verschiedene Computeranwendungen erlernen

 

2.3 Fachbereich Metall

Vorbereitung auf die Lehrberufe Schlosser und Spengler…
Werkstätte Metall
praktische Metallverarbeitung

  • Fachkunde Metall
    Informationen über Werkzeuge, Maschinen, Werkstoffe und deren Bearbeitung
  • Technisches Seminar
    Physikalische und chemische Grundlagen, Grundbegriffe der Statik und Festigkeitslehre
  • Technisches Zeichnen
    Technische Darstellungen, Pläne und Werkzeichnungen verstehen und ausführen
  • Informatik
    verschiedene Computeranwendungen erlernen

 

3 ZIELE

  • Stärkung der Sozialkompetenz durch außerschulische Aktivitäten
  • Selbständiges, projektorientiertes, auch fächerübergreifendes Lernen und Arbeiten
  • Erwerb theoretischer und fachlicher berufsspezifischer Kompetenzen
  • Positive Entwicklung der Persönlichkeit
  • Fit sein für Bewerbung und Vorstellung

 

4 STUNDENTAFEL

pflichtgegenstaende

 

 5 BESONDERHEITEN

5.1 Berufspraktische Woche

Jeder Schüler hat die Möglichkeit, zwei Wunschberufe näher kennen zu lernen, indem er je eine Woche in diesen Berufen „schnuppert“. Er wird dabei von seinem Berufskundelehrer, sowie einer Betreuungsperson des Betriebes unterstützt.

5.2 Mopedausweis

Im Seminar Verkehrserziehung werden Schüler auf ihre Rolle als motorisierte Verkehrsteilnehmer vorbereitet. Die Straßenverkehrsordnung und das Kraftfahrgesetz werden in Theorie und Praxis erarbeitet.
Die Prüfung für den Mopedausweis krönt die Ausbildung.

6 ANMELDUNG

Anmeldung mittels Formular in der Direktion (02743/2421).